RTL Com.mit Award 2017: Wir haben neue Helden gefunden!

Auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin wurden am Mittwoch, 6. September, die Gewinner des diesjährigen RTL Com.mit Awards ausgezeichnet. Unter dem Motto "Aufmischen, mitgestalten: Junge Mutbürger gesucht!" wurden dieses Jahr rund 100 Projekte von Einzelpersonen und Gruppen eingereicht. Sechs Bewerber hatten es bis ins Finale geschafft. Jetzt stehen die Preisträger fest!

Ihr habt entschieden: Der Publikumspreis, für den ihr hier auf der Website abstimmen konntet, geht an "Eine Welt AG" aus Erkelenz, die u.a. durch ein Benefizkonzert Spenden für drei Straßenkinderprojekte sammelt. Zusammen mit dem Verein "Willkommen in Erkelenz" entstand außerdem ein Kooperationsprojekt, bei dem junge Flüchtlinge wöchentlich ihre Deutschkenntnisse in Umgebung mit Gleichaltrigen spielerisch anwenden und vertiefen können.

Auch die prominent besetzte Jury um RTL-Chefmoderator Peter Kloeppel hat ihre Favoriten gewählt. Wem sie die Preise in den Kategorien "Einzelperson" und "Gruppe/Verein" verliehen haben, seht ihr auf unserer Videowall.

Der Schirmherr
Die Jury 2017
Erfahre, wer in diesem Jahr die besten Einsendungen bewerten wird.
Zur Jury Zur Jury
Macht mit!
Das Online-Voting ist beendet.
Das Online-Voting ist beendet.
Interview mit Christian Wulff und Peter Kloeppel

Unter dem Motto "Aufmischen, mitgestalten: Junge Mutbürger gesucht!" steht der RTL Com.mit Award, der dieses Jahr sein zehnjähriges Jubiläum feiert, im Zeichen des Wahljahres 2017. Er richtet sich gezielt an junge Menschen zwischen 15 und 29 Jahren, die durch ihr ehrenamtliches Engagement bereits vor der Wahl eine Wahl getroffen haben: Sie ergreifen selbst die Initiative, bewegen etwas in der Gesellschaft und gestalten Demokratie aktiv mit. Hierzu engagieren sie sich in lokalen oder regionalen Projekten, um in ihrem eigenen Umfeld etwas zu bewirken und der Politik unterstützend unter die Arme zu greifen.

RTL-Chefmoderator Peter Kloeppel:
"Es gibt nichts Gutes, außer man tut es: Dieser simple Satz sagt eigentlich alles! Wenn uns etwas nicht schnell genug geht oder ein Problem einfach nicht angepackt wird, dann sollten wir es selber in die Hand nehmen. Politiker können viel bewegen, aber oft sind sie auch auf Unterstützung der Bürger angewiesen. Gerade junge Menschen bringen Elan, gute Ideen und einen unvoreingenommenen Blick mit – solche "Mutbürger" suchen wir und sind gespannt auf Initiativen, die zeigen, was mit ehrenamtlichem Engagement alles möglich ist."

Schirmherr des RTL Com.mit Awards ist in diesem Jahr Christian Wulff, Bundespräsident a.D.:
"Als die Scorpions in den 80igern "Wind Of Change“ texteten – da ging eine Hoffnung um die Welt: Freiheit war plötzlich für viele Menschen möglich, Mauern fielen, verkrustete Strukturen lösten sich auf. Heute verspüren wir einen anderen "Wind Of Change", der die Gesellschaften in Richtung Abschottung, Intoleranz und Egoismus treibt. Dem engagiert und mit Argumenten zu widerstehen, ist entscheidend für das Überleben der liberalen Demokratie – in Deutschland und ganz Europa. Das erfordert den Mut Einzelner und das Engagement vieler, gerade auch junger Menschen, die sich für ihre eigene Zukunft verantwortlich fühlen. Es gibt keine Garantie für unsere offene Gesellschaft, die Demokratie und den Schutz von Minderheiten – es kommt mehr denn je auf jede und jeden an! Uns allen sollte klar sein: Wer in der Demokratie schläft, wacht manchmal in der Diktatur wieder auf!"

Teilnahmeberechtigt am RTL Com.mit Award 2017 waren sowohl Einzelpersonen als auch Vereine, Schul- und Projektgruppen. Die Bewerber sollten das Höchstalter von 29 Jahren nicht überschreiten.

Über die besten Einreichungen produziert RTL unter Mitwirkung der Bewerber Kurzfilme und präsentiert diese anschließend der prominent besetzten Jury. Jury.

Die Kurzfilme laufen am 29.07. im RTL-Jugendprogramm "Die Faktenchecker" und im Internet. Dort können die Zuschauer und User darüber abstimmen, wer den Publikumspreis gewinnt.

Die Com.mit Awards werden am 06.09. in Berlin in drei Kategorien verliehen: Neben dem Publikumspreis erhalten die Einzelpersonen und Vereine bzw. Gruppen, die den Sprung ins Finale geschafft haben, eine Auszeichnung. Den Gewinnern winken Preise, die einen hohen Erlebniswert haben und sich nicht mit Geld kaufen lassen.

Christian Wulff, Bundespräsident a. D.

"Als die Scorpions in den 80igern "Wind Of Change" texteten – da ging eine Hoffnung um die Welt: Freiheit war plötzlich für viele Menschen möglich, Mauern fielen, verkrustete Strukturen lösten sich auf. Heute verspüren wir einen anderen "Wind Of Change“, der die Gesellschaften in Richtung Abschottung, Intoleranz und Egoismus treibt. Dem engagiert und mit Argumenten zu widerstehen, ist entscheidend für das Überleben der liberalen Demokratie – in Deutschland und ganz Europa. Das erfordert den Mut Einzelner und das Engagement vieler, gerade auch junger Menschen, die sich für ihre eigene Zukunft verantwortlich fühlen. Es gibt keine Garantie für unsere offene Gesellschaft, die Demokratie und den Schutz von Minderheiten – es kommt mehr denn je auf jede und jeden an! Uns allen sollte klar sein: Wer in der Demokratie schläft, wacht manchmal in der Diktatur wieder auf!"

Peter Kloeppel, RTL-Chefmoderator

"Es gibt nichts Gutes, außer man tut es: Dieser simple Satz sagt eigentlich alles! Wenn uns etwas nicht schnell genug geht oder ein Problem einfach nicht angepackt wird, dann sollten wir es selber in die Hand nehmen. Politiker können viel bewegen, aber oft sind sie auch auf Unterstützung der Bürger angewiesen. Gerade junge Menschen bringen Elan, gute Ideen und einen unvoreingenommenen Blick mit – solche "Mutbürger" suchen wir und sind gespannt auf Initiativen, die zeigen, was mit ehrenamtlichem Engagement alles möglich ist."

Carolin Kebekus, Comedian

"Gegen etwas sein ist einfach. Für etwas sein schon schwieriger. Mutig ist, wenn man das nicht nur verbal, sondern durch konkretes Handeln zum Ausdruck bringt. Daher habe ich Respekt vor den jungen Menschen, die Haltung zeigen und aktiv etwas Positives bewegen wollen! Getreu dem kölschen Motto "Arsch huh – Zäng ussenander", was mehr oder weniger nichts anderes bedeutet als das RTL Com.mit Award-Motto "Aufmischen und mitgestalten!". Und dabei darf man auch mal laut werden…"

Günter Wallraff, Journalist & Schriftsteller

"Leistungszwang, reines Karrierestreben und Konkurrenz als Selbstzweck engen Phantasie und Solidarität der Menschen ein. Wer hingegen Schwächere unterstützt, wer miteinander statt gegen andere solidarisch ist und wer unsere Umwelt vor Ausbeutung und Profitgier schützt, schafft eine freundlichere Gesellschaft. Es gibt gerade unter Jugendlichen den Drang dorthin. Das braucht unsere Unterstützung."

Daniel Zimmermann, Bürgermeister von Monheim am Rhein/War bei Amtsantritt jüngstes Stadtoberhaupt NRWs

"Mitmachen, mitgestalten, Mut machen: Diese Tugenden sind zurzeit gefragter denn je – besonders für junge Menschen. Wer nicht möchte, dass Populisten und Schwarzmaler den Ton angeben, muss seine Zukunft selbst in die Hand nehmen. Schließlich wird die Ausrichtung einer Gesellschaft von denjenigen bestimmt, die sie mitgestalten. Ich freue mich darauf, solche Mitgestalter kennenzulernen und sie durch den Preis in ihrem Mut zu bestärken."

Laura Wontorra, Moderatorin

"Ich finde es sehr wichtig, dass sich auch schon Jugendliche engagieren. Es gibt so viele Möglichkeiten sich in Deutschland für ein Projekt einzusetzen und ehrenamtlich zu unterstützen. Unter anderem, zum Beispiel mit Sport kann man viel bewirken und etwas positiv bewegen. Ich freue mich auf viele tolle Projekte und es wird sicherlich sehr interessant sein, zu sehen, welche besonderen Ideen junge Menschen umsetzen."

Valea Scalabrino, Schauspielerin ("Unter Uns")

"Wir wissen alle: Wer nichts tut, der kann auch nichts bewegen. Ich freue mich, als Jurorin Teil des RTL Com.mit Awards zu sein – seid ihr es auch und bewerbt euch. Zeigt der Jury und der Welt, was ihr als Ehrenamtliche auf die Beine gestellt habt! Ich bin jetzt schon gespannt auf die Bewerbungen von jungen kreativen Menschen, die mich mit ihrem bürgerschaftlichen Engagement begeistern."

Einsendeschluss

Einsendeschluss ist der 15. Juni 2017.

Allgem. Geschäftsbedingungen
Ausschreibung

Der RTL Com.mit Award wird jährlich mit neuem Motto ausgeschrieben.

Teilnehmer

Teilnahmeberechtigt sind engagierte junge Menschen zwischen 15 und 29 Jahren, die sich als Einzelperson oder in einer Gruppe nachweislich in einem laufenden Projekt engagieren, das zum aktuellen RTL Com.mit Award-Motto passt.

Einreichung

Wenn ihr euch mit eurem Projekt bewerben wollt, gebt bitte euren Namen (bei einer Gruppe nicht mehr als drei Projektverantwortliche!) und eure vollständigen Kontaktdaten (Adresse, E-Mail, Handynummer) an. Ebenso müsst ihr die Kontaktdaten der Institution bzw. der oder den Personen angeben, denen durch euer Engagement geholfen wird. Gerne könnt ihr die Bewerbung auch mit zusätzlichen Fotos einreichen.

Mehr Informationen zum Bewerbungsprozedere und die erforderlichen Unterlagen findet ihr unter der Rubrik Bewerbung.

Einsendeschluss

Der Einsendeschluss für den RTL Com.mit Award 2017 war am 15.6.2017. Den Einsendeschluss für den RTL Com.mit Award geben wir nächstes Jahr im März/April bekannt.

Download

Bewerbungsschluss war der 15. Juni.

Der Award 2018

Der Einsendeschluss für den RTL Com.mit Award 2017 war am 15.6.2017. Ihr könnt euch ab April 2018 für den nächsten RTL Com.mit Award bewerben. Das Motto 2018 geben wir auf unserer Website im April bekannt.

Und so geht's:

Der offene Wettbewerb findet in insgesamt drei Kategorien statt. Innerhalb jeder dieser Kategorien wird ein Preisträger ermittelt.

Teilnehmer

Wir benötigen von Euch unter Angabe Eurer Kontaktdaten eine schriftliche Projektbeschreibung. Ihr könnt gerne Fotos machen und anfügen. Bitte achtet jeweils auf den Themenschwerpunkt.

Bewerbungsschluss für 2017 war der 15. Juni.

1. Platz: Marek Fink
Einzelperson
Welche Preise kann man beim RTL Com.mit Award gewinnen?
Es gibt Preise mit hohem Erlebniswert, die sich nicht unbedingt mit Geld kaufen lassen. Außerdem werden 2.500 Euro für die Projekte der Erstplatzierten gespendet.
 

RTL Television GmbH
Astrid Körner
Picassoplatz 1
50679 Köln
E-Mail: CommitAward@rtl.de

RTL Television GmbH
Picassoplatz 1
50679 Köln
Geschäftsführerin: Anke Schäferkordt
Amtsgericht Köln, HR B 29332
UStIdNr.: DE 812 589 230

Verantwortlich für den Inhalt gem. § 5 TMB i.V.M. § 55 RStV: Peter Kloeppel

Design: Mediengruppe RTL Deutschland, Realisierung: CBC GmbH
Peter Kloeppel: RTL/Andreas Friese
Daniel Zimmermann: Stadt Monheim
Laura Wontorra: RTL/Stefan Gregorowius
Carolin Kebekus: Frank Dick
s Valea Scalabrino: RTL/Stefan Gregorowius
Günter Wallraff: RTL/Stefan Gregorowius
Christian Wullf: Laurence Chaperon